Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte (Zivilrecht VII) – Prof. Dr. Bernd Kannowski

Seite drucken

Team > PD Dr. Jens Eisfeld

zurück zur Übersicht
zurück zur Übersicht
Jens Eisfeld PD Dr. Jens Eisfeld
Jens Eisfeld

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Zivilrecht VII


Zur Person

Studium der Rechtswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen; 2003/2004 LL.M.-Studium an der University of Illinois; 2004 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Bayreuth; 2008–2011 Inhaber einer von der DFG finanzierten "Eigenen Stelle" an der Universität Bayreuth (Thema des Forschungsprojekts: "Naturrechtliches und geschichtliches Denken in der deutschen Rechts- und Staatstheorie der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts"); 2014 Habilitation an der Universität Bayreuth (Erteilung der Lehrbefähigung in den Fächern "Bürgerliches Recht, Deutsche Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie"). 2016–2018 Inhaber einer von DFG finanzierten "Eigenen Stelle" an der Universität Bayreuth (Thema des Forschungsprojekts: "Sollenserfahrung im absoluten Sein. Philosophische Grundlagen der positiven Rechtswissenschaft in Deutschland im 19. Jahrhundert“). 


Veröffentlichungen

I. Monographien

Die Scheinehe in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert (Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 45), Tübingen: Mohr Siebeck 2005, XIV + 294 S.

Rez.:

  • Irene Messinger, in: Asyl 2005, S. 49–50.
  • Martin Löhnig, in: Buchinformationen.de.
  • Karin Neuwirth, in: ZRG Germ. Abt. 123 (2006), S. 842–845.
  • Heidi Weinhäupl, in: derStandard.at, 27.02.2007 (BerichtInterview).
  • Christian Neschwara, in: ZNR 2007, S. 175–176.
  • Alfred Rinnerthaler, in: De Processibus Matrimonialibus, Bd. 14 (2007), S. 265–268.

Liberalismus und Konservatismus. Die US-amerikanische Diskussion um die Legalisierung gleichgeschlechtlicher Ehen durch Gerichtsurteil, Tübingen: Mohr Siebeck 2006, X + 167 S.

Rez.:

  • Winfried Brugger, in: JZ 2006, S. 963.
  • Stefan Göhlert, in: ZPol 2006, S. 1526–1527.
  • Karlheinz Muscheler, in: FamRZ 2007, S. 440.

Erkenntnis, Rechtserzeugung und Staat bei Kant und Fichte, Tübingen: Mohr Siebeck 2015, X + 467 S.

Rez.:

II. Tätigkeit als Herausgeber

Grundlagen und Grundfragen des Geistigen Eigentums, Tübingen: Mohr Siebeck 2008, X + 292 S. (zusammen mit Louis Pahlow).

Rez.:

  • Thomas Weitin, in: Süddeutsche Zeitung vom 19./20. Juli 2008, S. 17.
  • Robert Dittrich, in: Rundfunkrecht 2009, S. 16.
  • Karl-Nikolaus Peifer, in: Zeitschrift für Geistiges Eigentum 2009, S. 254–257.
  • Wolfgang Pöggeler, in: ZRG Germ. Abt. 126 (2009), S. 434–436.
  • Rolf Dünnwald, in: Ufita 2009, S. 802–806.

Naturrecht und Staat in der Neuzeit. Diethelm Klippel zum 70. Geburtstag. Tübingen: Mohr Siebeck 2013, XIV + 640 S. (zusammen mit Martin Otto, Louis Pahlow u. Michael Zwanzger).

Zivilrechtswissenschaft. Bausteine der Zivilrechtstheorie, Tübingen: Mohr Siebeck, ca. 600 S., in Vorbereitung für 2019 (zusammen mit Diethelm Klippel und Martin Löhnig).

Die zeitgenössische Rezeption von Kants Rechtslehre. Die Rezensionen zu den Metaphysischen Anfangsgründen der Rechtslehre [Arbeitstitel], ca. 200 S., in Vorbereitung für 2019 (zusammen mit Diethelm Klippel und Dieter Hüning).

III. Aufsätze, Kommentierungen u.a.

Kommentierung der §§ 2-10 RabattG. In: Heidelberger Kommentar zum Wettbewerbsrecht, hrsg. v. Friedrich L. Ekey, Diethelm Klippel u.a., Heidelberg: C.F. Müller 2000 (S. 645–662).

Rechtspolitische und verfassungsrechtliche Probleme des Eheaufhebungsgrundes der Scheinehe. In: AcP 201 (2001), S. 662–696.

Kommentierung der §§ 1 u. 5 MarkenG (zusammen mit Diethelm Klippel). In: Heidelberger Kommentar zum Markenrecht, hrsg. v. Friedrich L. Ekey, Diethelm Klippel u.a., Heidelberg: C.F. Müller 2003 (S. 19–20 u. 42–81).

Der Zugang von Willenserklärungen. In: JA 2006, S. 851–854.

Art. "Gemeines Recht", in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 4 (Friede - Gutsherrschaft), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metôler 2006, Sp. 401–406.

Der Gegensatz von naturrechtlichem und historischem Denken in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts am Beispiel des Geistigen Eigentums, in: Grundlagen und Grundfragen des Geistigen Eigentums, hrsg. v. Louis Pahlow u. Jens Eisfeld, Tübingen: Mohr Siebeck 2008, S. 51–80.

Anmerkung: Eine Übrsetzung dieses Aufsatzes in das Portugiesische von Karin     Grau-Kuntz erschien in: Revista Eletrônica do IBPL (Instituto Brasiliero de Propiedade Intelectual), Nr. 4 (2011), S. 9–38.

Kommentierung der §§ 1 u. 5 MarkenG (1. Aufl. zusammen mit Diethelm Klippel). In: Heidelberger Kommentar zum Markenrecht, hrsg. v. Friedrich L. Ekey, Diethelm Klippel u.a., 2. Aufl., Bd. 1: Markengesetz und Markenrecht ausgewählter ausländischer Staaten, Heidelberg: C.F. Müller 2009, S. 19 f. u. 49–92.

Art. "Natur der Sache", in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 8 (Manufaktur–Naturgeschichte), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metzler 2008, Sp. 1159–1161.

Art. "Privatfürstenrecht", in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 10 (Physiologie–Religiöses Epos), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metzler 2009, Sp. 364–366.

Art. "Rechtssicherheit", in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 10 (Physiologie–Religiöses Epos), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metzler 2009, Sp. 743–746.

"Kecke Ricke und Wütender Keiler". Fortgeschrittenenklausur im Zivilrecht (Stellvertretung, Anfechtung, gutgläubiger Erwerb). In: JA 2010, S. 416–424.

Art. "Sitte", in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 12 (Silber - Subsidien), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metzler 2010, Sp. 44–46.

Art. "Sittlichkeit", in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 12 (Silber - Subsidien), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metzler 2010, Sp. 52-54.

Art. "Strafrecht" 5.-7. (Zeitalter der Rezeption und Reformation / Die Constitutio Criminalis Carolina / Naturrecht und Aufklärung), in: Enzyklopädie der Neuzeit, hrsg. v. Friedrich Jaeger u.a., Bd. 12 (Silber - Subsidien), Stuttgart u. Weimar: J.B. Metzler 2010, Sp. 1090-1095.   

Zur Trennung von Recht und Moral bei Kant, in: Naturrecht und Staat in der Neuzeit. Diethelm Klippel zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Jens Eisfeld, Martin Otto, Louis Pahlow u. Michael Zwanzger, Tübingen: Mohr Siebeck 2013, S. 313-347.

Kommentierung der §§ 1 u. 5 MarkenG. In: Heidelberger Kommentar zum Markenrecht, hrsg. v. Friedrich L. Ekey, Achim Bender u. Georg Fuchs-Wissemann, 3. Aufl., Bd. 1: Markengesetz und Markenrecht ausgewählter ausländischer Staaten, Heidelberg: C.F. Müller 2014, S. 21 f. u. 52–90.

Der Begriff der Persönlichkeit in der Urheberrechtstheorie des 19. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Geistiges Eigentum (ZGE) 6 (2014), S. 106–144.

Zur politischen Einordnung der Historischen Rechtsschule, in: Staat, Nation und Europa in der politischen Romantik, hrsg. v. Walter Pauly u. Klaus Ries (= Staatsverständnisse, Bd. 83), Nomos: Baden-Baden 2015, S. 195–240.

Geistiges Eigentum und Interdisziplinarität, in: Zeitschrift für Geistiges Eigentum (ZGE) 7 (2015), S. 318–346.

Rechtsfortbildung als Rechtserkenntnis. Das Richterrecht und das Wertungsproblem, in: Richterliche Rechtsfortbildung und kodifiziertes Richterrecht. Kölner Tagung 10.-13. September 2014 (= Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2014), hrsg. v. Daniel Effer-Uhe u.a., Boorberg: Stuttgart usw. 2016, S. 97–126.

Art. "Naturrecht", in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG), hrsg. v. Albrecht Cordes u.a., 2. Aufl., Bd. 3, Berlin 2016, Sp. 1857–1868.

Rechtserkenntnis durch begründetes Werten. Zur rechtstheoretischen Bedeutung der kantischen Lehre vom Ding an sich, in: ARSP 102 (2016), S. 551–598.

Art. "Person", in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG), hrsg. v. Albrecht Cordes u.a., 2. Aufl., 26. Lieferung, Berlin 2017, Sp. 472–474.

Person und juristische Person in der Rechtswissenschaftsgeschichte, in: ZNR 2017, S. 206-245.

Art. "Plagiat", in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG), hrsg. v. Albrecht Cordes u.a., 2. Aufl., 27. Lieferung, Berlin 2018, Sp. 611–613. 

Methodische Überlegungen zur Geschichte der Rechtsphilosophie, in: Die zeitgenössische Rezeption von Kants Rechtslehre. Die Rezensionen zu den Metaphysischen Anfangsgründen der Rechtslehre [Arbeitstitel], hrsg. v. Diethelm Klippel, Dieter Hüning u. Jens Eisfeld (in Vorbereitung für 2019).


IV. Rezensionen

Rez. zu: Petra Kannappel, Die Behandlung von Frauen im nationalsozialistischen Familienrecht unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung des Reichsgerichts sowie der Erbgesundheitsgerichte Kassel, Marburg und Hanau (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 120), Darmstadt u. Marburg 1999. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte, Bd. 53 (2003), S. 103–105.

Rez. zu Jörn Bernreuther, Rechtsgewinnung in den Normen des nachehelichen Ehegattenunterhalts (Schriften zum deutschen, europäischen und vergleichenden Zivil-, Handels- und Prozeßrechts, Bd. 233), Bielefeld 2006. In: De Processibus Matrimonialibus, Bd. 14 (2007), S. 341–346. 

Rez. zu Stephanie Bammel, Zur Abwicklungsproblematik nichtehelicher Lebensgemeinschaften aus rechtsvergleichender Sicht. Eine konzeptionelle Betrachtung des deutschen und spanischen Rechts (Europäische Hochschulschriften, Reihe II, Bd. 4530), Frankfurt/M. 2006. In: De Processibus Matrimonialibus, Bd. 14 (2007), S. 330–333.

Rez. zu Kathi-Alexandra Hartmann, Scheinehen mit deutschen Staatsangehörigen. Struktur, Politik, (deutsch-)deutsches Ehebild, Berlin 2008. In: FamRZ 2009, S. 938.

Rez. zu Dorothee Gottwald, Fürstenrecht und Staatsrecht im 19. Jahrhundert. Eine wissenschaftsgeschichtliche Studie (Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 241), Frankfurt/M. 2009. In: ZNR 2009, S. 302–305.

Rez. zu Kathrin Borrmann, Gemeines deutsches Privatrecht bei Carl Joseph Anton Mittermaier (1787-1867), Baden-Baden 2009. In: ZNR 2010, S. 294–296.

Rez. zu Sibylle Hofer, Richter zwischen den Fronten. Die Urteile des Berner Prozesses um die "Protokolle der Weisen von Zion" 1933–1937, Basel 2011. In: ZNR 2013, S. 307–311.

Rez. zu Florian Dressel, Neue Strukturen für den Schutz Geistigen Eigentums im 19. Jahrhundert. Der Beitrag Rudolf Klostermanns (= Rechtsgeschichtliche Schriften, Bd. 29), Köln usw. 2013. In: ZRG (GA) 133 (2016), S. 625 f.

Rez. zu Malek Barudi, Autor und Werk - eine prägende Beziehung? Die urheberrechtliche Prägetheorie im Spiegel der Literaturwissenschaft (= Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht, Bd. 75), Tübingen 2013. In: ZGE 8 (2016), S. 427–430.

Rez. zu Christoph Luther, Aufgeklärt strafen: Menschengerechtigkeit im 18. Jahrhundert (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte, Bd. 294), Frankfurt/M. 2016. In: ZRG (GA) 135 (2018), S. 546–553.


Wissenschaftliche Vorträge

Rechtsfortbildung als Rechtserkenntnis. Grundzüge einer Theorie des Richterrechts (gehalten auf der 25. „Jahrestagung Junger Zivilrechtswissenschaftler“ am 11. September 2014 in Köln).

Die rechtstheoretische Bedeutung der kantischen Zweiweltenlehre (gehalten auf der Tagung „Das Verhältnis von Recht und Moral in Kants praktischer Philosophie“ am 16. Oktober 2014 in Frankfurt/M.).

Die Staatslehre Johann Gottlieb Fichtes von 1813 (gehalten auf der Tagung „Interregnum 1814. Die ‚Dichter und Denker‘ und die Frage nach dem modernen Staat“ am Deutschen Seminar der Universität Basel am 12. Dezember 2014).


Eingeworbene Drittmittel

DAAD-Stipendium für ein LL.M.-Studium an der University of Illinois 2003/2004. Wert: ca. 10.000 €.

DFG-finanzierte „Eigene Stelle“ (Thema des Forschungsprojekts: "Naturrechtliches und geschichtliches Denken in der deutschen Rechts- und Staatstheorie der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts"; Laufzeit: 2008–2011). Genehmigte Mittel insgesamt: ca. 200.000 €.

DFG-finanzierte „Eigene Stelle“ (Thema des Forschungsprojekts: „Sollenserfahrung im absoluten Sein. Philosophische Grundlagen der positiven Rechtswissenschaft in Deutschland im 19. Jahrhundert“; Laufzeit: 2016–2018). Genehmigte Mittel insgesamt: ca. 192.000 €.

Jens Eisfeld

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Zivilrecht VII


PD Dr. Jens Eisfeld
Privatdozent

PD Dr. iur. Jens Eisfeld, LL.M. (Illinois)
Universität Bayreuth
Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universitätsstr. 30
​D-95440 Bayreuth

Gebäude B 9, Zimmer 08.2

Telefon: +49 (0)921 / 55-3510
E-Mail: jens.eisfeld@uni-bayreuth.de

Verantwortlich für die Redaktion: PD Dr. Jens Eisfeld

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt